Törööö!

mandelbrot
gabentisch
Würde Benjamin Blümchen sagen.
5 Biscuittortenböden
13 verschiedene Packungen Brot
eine Handvoll Chillies
Radischen
Lauchzwiebeln
Karotten
Roter Rettich
Bumenkohl
Broccoli
bisschen Obst
Bio-Orangen
ein Romanesco
Ein Freitagabend, der sich wieder mal gelohnt hat. Brotmässig haben wir wohl die ultimative Quelle aufgetan (hoffentlich bleibts weiterhin so), die richtige Tasche war auch am Start (blaue IKEAtüten sind sehr praktisch zum Containern, reissfest, es geht gut was rein und mit denen laufen viele durch die Stadt) und das Gemüse und Obst kann sich auch sehen lassen. Zum Glück treffen sich morgen ein paar Leute, die sich dann das, was sie brauchen, mitnehmen können. Allen anderen ContainerInnen und Dumpster DiverInnen (mindestens) ähnlich gute Beute am Wochenende!


5 Antworten auf “Törööö!”


  1. 1 pat.riot 27. Januar 2007 um 9:11 Uhr

    glückwunsch, nette ausbeute.. meine containerquelle wird leider seit ein paar monaten nachts von nem wachmann überwacht, somit kann ich erstmal nur sonntags gehn:(hoffentlich ändertsich dat nochmal
    woher bekommt ihr das ganze brot?hatte nur einmal ein paar baguettes, aber geh auch nur zu supermärkten

    solidarische grüße

  2. 2 Anonymous 27. Januar 2007 um 10:45 Uhr

    wachmann ist natürlich scheisse. und auf seine art auch super pervers: müll bewachen, da fällt mir immer eine strophe von but alive ein: „ich kann nicht so viel essen, wie ich kotzen will“.
    wird hier bis auf die supis in den einkaufszentren nicht so gemacht, hier stehen dann eher die pressen im hof, die dreck, abfall, packkartons und eben auch futter gleich wegpressen.
    die fetteste brotausbeute haben wir von supis, sone kleine lokale edeka-kette. wir versuchen, immer die liefertermine für „frisches“ brot abzupassen, ist hier immer donnerstags und samstags morgen. dann stehen die mittwoch und freitagabend die alten plastiklieferkisten aufeinander gestapelt raus, mit dem „alten“ brot in den unteren kisten und nem lieferschein für die „neue“ ware. steht meistens neben dem lieferantInneneingang. ab und zu sind auch brötchen in tüten in den grossen grauen containern, die allerdings oft ziemlich eklig aasig sind.
    auf jeden viel erfolg am sonntag abend, üppig gefüllte container und vielleicht magst du deine ausbeute ja auch posten!

  3. 3 pat.riot 28. Januar 2007 um 9:36 Uhr

    habbich schonma gemacht.. also ausbeute posten

    seit gestern is kein wachmann mehr da!! *freu*
    zumindest erstma.. aber gestern war zu viel zum mitnehmen für unvorbereitet containern.. ich geh gleich nochma vorbei.. liste folgt

    so far

  4. 4 anonym 08. Februar 2007 um 2:09 Uhr

    wachmann und andere probleme:
    dei meisten leute, die solche jobs machen haben auch kein schoenes leben.
    einfach mal ansprechen udn sagen: ey, das wird doch eh vernichtet, gib uns das mit.

  1. 1 kulinaria katastrophalia Trackback am 05. Februar 2007 um 15:49 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.


Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: